urologie_appenzellerland_landschaft_19

Radikale Prostataentfernung (radikale Prostatektomie)

Die radikale Prostataentfernung beinhaltet die vollständige Entfernung der Prostata bei Vorliegen eines organbegrenzten Krebses, wenn also noch keine Ableger vorhanden sind. Bei der Operation werden nebst der Prostata auch die Samenblasen und die Lymphknoten im kleinen Becken entfernt. Die Operation erfolgt meist durch einen Längsschnitt im Unter-bauch. An anderen Kliniken wird der Eingriff auch laparoskopisch durchgeführt.

Dauer des Spitalaufenthaltes:
10-14 Tage.